WAS GIBT ES WEGEN DER AKTUELLEN CORONA-SITUATION ZU BEACHTEN?

 

Die Gesundheit meiner Teilnehmer*innen, aber natürlich auch meiner Familie und von mir selbst, haben für mich höchste Priorität.
Deshalb versuche ich das Infektionsrisiko während meiner Workshops und Coachings so gering wie möglich zu halten.
Dafür habe ich eine ganze Reihe von Maßnahmen ergriffen. Dazu gehören:

  • Damit ich die nötigen Hygienemaßnahmen einhalten kann, können max. 2 Teilnehmer*innen an den Workshops teilnehmen.
  • Beim Betreten des Ateliers ist eine Maske zu tragen. 
  • Wo immer möglich, ist der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten bzw. ist eine Gesichtsmaske zu tragen. Berührt niemanden. Ich stelle gerne Gesichtsmasken zur Verfügung - natürlich können auch eigene Gesichtsmasken mitgebracht werden.
  • Am Malplatz, ist dafür gesorgt, dass ein Abstand von 1,5 Meter vorhanden ist. Hier braucht keine Mundbedeckung getragen werden. Sobald jedoch der Platz verlassen wird, ist die Maske zu tragen.
  • Jeder Teilnehmer*in bekommt eigene Materialien zur Verfügung gestellt. Zudem werden auch Schutzhandschuhe zur Verfügung gestellt. 
  • Zusätzlich zu den allgemeinen Hygienemaßnahmen desinfiziere ich nach jedem Workshop und nach jedem Coachinggespräch alle Oberflächen und Gegenstände, mit denen die Teilnehmer*innen in Berührung gekommen sind. 
  • Niest und hustet in die Armbeuge, möglichst von anderen abgewandt.
  • Es gibt Mittel für die Handdesinfektion. Bitte wascht Euch direkt nach der Ankunft die Hände oder nutzt das Desinfektionsmittel.
  • Die Räumlichkeiten werden regelmäßig gelüftet. 
  • Während der Pandemie darf ich leider keine offen stehende Verpflegung anbieten. Jedoch werde ich Verpflegung in abgepackter Form anbieten. Falls Du selbst etwas mitbringen magst, gerne. Jedoch dürfen mitgebrachte Speisen und Getränke nicht im Kühlschrank gelagert werden. 

Diese Maßnahmen helfen das Infektionsrisiko zu minimieren. Einen 100%igen Schutz geben sie aber leider nicht. Deshalb meine große Bitte:

 

Falls Du irgendwelche Anzeichen an Dir feststellst, die auf eine mögliche Corona-Infektion hindeuten könnten, oder von einer Corona-Infektion in Deinem Umfeld erfährst, sage Deinen Workshop bzw. Dein Coaching bitte unbedingt ab – auch ganz kurzfristig. Ich werde das für meine Seite genauso handhaben.

Wir finden dann sicherlich einen Ersatztermin.